Die Tracht

Durch viele Jahrzehnte traten die Grieser Musikanten mit Schützenröcken und federgeschmückten Hüten auf.

Die heutige Tracht der Bürgerkapelle Gries wurde nach dem 2. Weltkrieg eingeführt. Damals kostete die Tracht pro Mann 37.000 Lire. Bei einem Trachtenwettbewerb in der Bozner Messe am 19. September 1948 gewann die Kapelle den 1. Preis für erneuerte Trachten.